Sie sind hier: Startseite net culture lab Kommunikation Kuratoren bloggen
Nachrichten

04.03.2012
In Dornbirn Coworking Lab hinter dem Rathaus, Administration beim Bahnhof

30.12.2011
Dateien, Adressen und Kalender synchron und in Europa

26.09.2011
Erstunterzeichner 2010 und Pionier 2011 - Pressekonferenz in Salzburg
 
Artikelaktionen

Kuratoren bloggen

Ab Juni 2007 werden zwei net culture labs im Museumsquartier Wien und im Bertolini Haus Dornbirn besiedelt. Mediengestalter und Web-Entwickler erhalten so einen Zugang zu Publikum, Experten, Breitband-Internet und Stipendien.

Kuratoren bloggen

net culture lab

Die Innovationsinitiative der Telekom Austria setzt zwei Kuratoren ein, die  spannende Konzepte auswählen sollen: Ewa 15 Projekte werden beauftragt,  in einem anregendem Ambiente umzusetzen oder die Vermarktung vorzubereiten. Als Mentoren werden sich die Kuratoren aktiv in die Gestaltung einmischen und versuchen, Kontakte zu vermitteln, damit daraus ein Werk, ein Produkt oder ein Dienst entsteht.

Die beiden Kuratoren sind in der Forschung erfahren: Roland Alton-Scheidl führte schon in den frühen Neunziger Jahren Erhebungen zur Netzkulturszene durch, gründete das PUBLIC VOICE Lab, wo ein dutzend Forschungsprojekte und viele Kulturinitiativen mit Internetdiensten betreut worden sind. An der Fachhochschule Vorarlberg leitete er den Studiengang Mediengestaltung und InterMedia und kennt dadurch die Bedürfnisse von Absolventen.

Gerin Trautenberger baute die BlackBox Community mit auf, gründete einen Inkubator und gestaltet nun mit Microgiants moderne Interfaces.

Um zu erfahren, welche Projekte sie fördern wollen, wird man sich mit diesen Personen genauer auseinandersetzen müssen. Sie werden in Blogs über Trends und ihre Begegnungen in den net culture labs ab Mai 2007 berichten.

Das Kuratorenmodell wurde bewusst als ein Förderinstrument gewählt, das ein rasches Reagieren und persönliche Einflussnahme vom Prinzip her erlaubt. Es ergänzt somit andere Förderinstrumente, wie Einreichungen mit Juryentscheidungen, Businessplanwettbewerbe oder selbstbestimmte Verteilungsmechanismen wie netznetz.

Das Projekt wird von Mitgliedern und Mitarbeitern der Genossenschaft osAlliance.com betreut. In jedem Lab wird ein Facilitator für die passende Atmosphäre sorgen.


Zur Webseite der net culture labs


Referenz(en)
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: