You are here: Home Blog, News, Events Dropbox Blog Categories Technology
Document Actions

Technology

Up one level

Document Actions

XEN Hosting

Besteht ein Bedarf für professionelles XEN Hosting?


Robert de Geus betreut Montevideo in Amsterdam, diese sind Partner im Kompetenznetzwerk Mediengestaltung http://www.media.coop

Bei unserem letzten Treffen in Linz habe ich ihn gefragt, ob er einen guten Hosting - Partner in Europa kennt, der vserver mit professionellem Service anbietet. Anbei seine Antwort - er könnte sich vorstellen, dies als zukünftiges Mitglied für die Genossenschaft anzubieten.

Wer hätte Interesse und wenn ja in welchem Umfang?
-RAS

Begin forwarded message:


Subject: XEN Farm, quality hosting

Hi Roland,

Is everything all right? Recently I was thinking about the discussion we
had in Linz. You mentioned that there might be need for a special
advanced type of hosting where the hosting provider is able to help and
maintain sites at a much deeper level than currently provided by hosting
companies.

At the time I had not given it a lot of thought but now we are
rethinking and redesigning the whole hosting issue. For this we are
starting a pilot with a XEN virtualisation farm and a connected mass
storage unit.

We will be able to run hosting systems and by using the XEN technology
guaranteed up-time, backup and restore. The up-time is organised because
XEN allows a running system to be transferred to another hardware
without downtime.

Backup and restore will be done in a two level approach:
1: Daily backup of the entire image, the system can therefore be
reinstalled to any desired previous day

2: Backup of the content and the databases, this involves looking into
the system, but will be done on a daily basis.

This way we hope to give a service which takes care of maintaining a
system after the development has ended and all the programmers have gone
home.

Please let us know if this could be interesting for you.

Kind regards,
Robert de Geus
Toltech Solutions




The URL to Trackback this entry is:
http://osalliance.com/news/blog/xenhosting/tbping

Kompatibilität auch am Desktop

Mit WINE läuft jedes Windows Programm auf Linux

Das US-Softwarehaus Codeweavers http://www.codeweavers.com hat die Version 6 von Crossover für Linux- und Mac OS X Systeme veröffentlicht. Crossover 6.0 beinhaltet zahlreiche Änderungen, die in der freien Win32-API-Umsetzung Wine in letzter Zeit umgesetzt wurden. Im Speziellen betrifft dies die DirectX-Unterstützung und damit die Möglichkeit, mit Wine Windows-Spiele auszuführen. Des weiteren wurden die Arbeitsgeschwindigkeit der Applikation verbessert und die Unterstützung des Shockwave-Players sowie Outlook 2003 und anderer Office 2003-Anwendungen optimiert.


Quelle: http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=070110035


Category(s)
Technology
The URL to Trackback this entry is:
http://osalliance.com/news/blog/wine/tbping

Neues Open Source Dossier online

Open Source, das heißt offener Quellcode und meint Software, die jeder nach Belieben studieren, benutzen, verändern und kopieren darf. Aktuelle Intervies und Geschäftsmodelle nun zum Nachlesen!

Volker Grassmuck, Autor des "Open Source Handbuchs", hat ein Online Dossier gemeinsam mit der  Bundeszentrale für politische Bildung eingerichtet.
Hier findet sich, was mit der Vision des Open Source zusammenhängt, gut verständlich aufbereitet.

Open Source Dossier

http://www.bpb.de/themen/32K5CW,0,0,Open_Source.html

The URL to Trackback this entry is:
http://osalliance.com/news/blog/dossier/tbping

SEO - Experte ab Mai 2007 für osAlliance tätig!

Der Search engine optimization (SEO) - Experte Mag. (FH) Simon Bertsch ist seit Mai 2007 der osA und deren Members als Berater zu Verfügung stehen.

Tätigkeitsbeschreibung:

Entwicklung ganzheitlicher Lösungsansätze zur Steigerung des qualifizierten Besucheraufkommens einer Website auf 3 Ebenen:

1.        Analyse und Auswertung des Status Quo sowie 
           kontinuierliches Controlling gesetzter Maßnahmen:

            a.        Wie leicht wird die Webseite zu relevanten Begriffen in  
                       Suchmaschinen gefunden? Worin liegen die Ursachen
                       (Technisch/Inhaltlich)?

            b.       
Woher kommen die Besucher? Welche Seiten besuchen Sie auf                                        der Webseite?
                       Wo und aus welchen Gründen verlassen sie die Webseite, etc.?

            c.        Welche Maßnahmen führen zu höheren Erfolgen? Welche
                       Schlüsselbegriffe bringen die meisten interessierten Besucher    
                       auf die Webseite, etc.?

            d.        Was sind die Erfolgsfaktoren der Mitbewerber? Aus welchen
                       Gründen wird die Webseite besser/schlechter in Suchmaschinen
                       gelistet?


2.       
Optimierung des Webauftritts zur Steigerung der   
           Besucherzahlen und Erhöhung der Erfolgsquote:

            a.        Technische Optimierung der Webseite nach Anforderungen von
                       Suchmaschinen (URL, Frames, Seitentitel, etc.)

            b.        Identifizierung von Schlüsselbegriffen anhand derer die Seite in                                         Suchmaschinen gefunden werden soll

            c.        Strukturierung von Webseiten-Inhalten nach identifizierten    
                       Schlüsselbegriffen.

            d.        Optimierung des „kritischen Pfades“ von der Einstiegsseite bis
                       zum definierten Abschluss (unterstützt durch kontinuierliche
                       Auswertung des Besucherverhaltens)

            e.        Optimierung der bereits vorhandenen internen und externen    
                       Linkstruktur zur Steigerung der Webseitenrelevanz in
                       Suchmaschinen.

            f.         Gezielte Suche nach Webseiten die bereit sind auf die Webseite
                        zu verlinken bzw. Aufbau von Linkpartnerschaften.


3.       
Entwicklung und Betreuung von Online-Marketing-Konzepten:

            a.        Zielgerichtete Kampagnen mit Google Adwords Anzeigen.

                        i.      Werbung auf den Suchergebnisseiten von Google sowie
                                auf relevanten Webseiten im Google Content-Netzwerk.

                        ii.      Identifizierung relevanter Schlüsselwörter, bei denen
                                Anzeigen erscheinen sollen

                        iii.      Entwicklung und Optimierung von Anzeigentexten zu den
                                 identifizierten Schlüsselwörtern.

                        iv.     Koordination zwischen Schlüsselwort, Anzeigentext und
                                 Inhalt der verlinkten Seite - um Kosten niedrig und die
                                 Erfolgsrate hoch zu halten.

                        v.      Erfolgsmessung und Kampagnenauswertungen. (Return                                                      on Investment, Besuchersteigerung, Abschlussrate, etc.)

            b.        Einbindungen von Services/Informationen/Promotionen der
                       eigenen Webseite in relevante Partnerseiten. Suche nach
                       Kooperationsmöglichkeiten, etc.

            c.        Identifizierung weiterer bezahlter/kostenloser Methoden zur    
                       Steigerung des Webseitenerfolgs (PR-Artikel, Blogeinträge,
                       Forummarketing, Videos, etc.)


Bald auch mit eigener Webseite auf www.online-marketing-agentur.at

The URL to Trackback this entry is:
http://osalliance.com/news/blog/seo-experte-bald-fur-die-osalliance-tatig/tbping

Publishing Tools in a Box

Yet another valuable collection of Open Source Software

The Open Publishing Edition of NGO-in-a-box is a toolkit of free and open source software, tutorials and guides for producing, publishing and distributing content. The Edition, produced by Tactical Tech in collaboration with iCommons, is aimed at small to medium sized organisations and producers.

The contents of the toolkit were selected by an editorial team made up of leading international practitioners working in DIY publishing, free culture, technology for social justice and the development and deployment of free and open source software. NGO-in-a-Box

The primary aims of the Open Publishing Edition of NGO-in-a-box are to:

  • Provide a selection of tools and materials for NGOs, activists and journalists for the purposes of open publishing, open content licensing and participatory media making.
  • Create a toolkit that brings together a cross-section of approaches to the broad area of publishing for the non-profit sector.
  • Encourage and promote the growth and use of free and open source tools for these activities; assisting with choice, testing, and access barriers.
  • Promote the ethics and potential of free culture and the development of the commons.

The Open Publishing Box covers the following areas:

  • Desktop publishing
  • Graphic design, fonts and image manipulation
  • Web publishing including wikis, content management systems and blogging
  • Citizen journalism and participatory media
  • Open content licensing and the commons

This edition goes hand-in-hand with the Audio/Video Edition of NGO-in-a-box, creating a comprehensive peer reviewed, tried and tested free and open source multimedia toolkit for non-profits, activists, and grassroots journalists.

Category(s)
Technology
The URL to Trackback this entry is:
http://osalliance.com/news/blog/ngoinabox/tbping

Intranetlösung für die Bündner Kantonsschule

auf Zope/Plone-Basis

Im Jahre 1804 wurde die heutige BKS gegründet. Mittlerweile werden an drei Standorten in drei Abteilungen mehr als 1’300 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.


Bündner Kantonsschule - bks

Die Intranetplattform der BKS zeichnet sich vorallem durch die Integration vom Betriebssystem MAC und Mail aus. Die Groupware- Funktionalitäten wie die rasche Informationsbeschaffung, das Mail, der Kalender, das Resourcenmanagementsowie das Knowledgemanagement, sind einzigartig.

Die erste Etappe war die Neuerstellung der http://www.bks-campus.ch Homepage. Als zweite und dritte Etappe wird im geschützten Bereich die für die BKS erarbeitete Kommunikations- und Lernplattformen aufgeschaltet. Sie ermöglicht der Schüler- und der Lehrerschaft sowie der Leitung und allen Diensten optimale Rahmenbedingungen für das Lernen, Lehren und für das Führen der Schule.


Konzepiert durch das Partnerunternehmen  ANCOSO Business Technologies AG in der Schweiz und und Realisiert durch das osAlliance-Member der Klein & Partner KEG Innsbruck auf Zope/Plone-Basis.

The URL to Trackback this entry is:
http://osalliance.com/news/blog/bundner-kantonsschule/tbping

Mehr Beschäftigung durch Open Source

Fraunhofer Studie zeigt: regionale Dienstleister profitieren

Think globally, act locally. Das ist auch der Ansatz der osAlliance: vom know-how weltweit umspannender Entwicklernetzwerke profitieren und lokal nutzbar machen.

Der Einsatz von Open Source Software führt zu Einsparungen in der öffentlichen Verwaltung, und auch IT-Unternehmen profitieren davon. Das ist das Ergebnis einer von IBM, Novell und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) beim Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Auftrag gegebenen Studie.

Im Rahmen der Studie hat das Fraunhofer IAO 209 öffentliche Verwaltungen und IT-Unternehmen nach ihren Einschätzungen zu lizenzfreier Software befragt.

Knapp die Hälfte (47 Prozent) der 115 befragten öffentlichen Einrichtungen geht von Kostensenkungen von mehr als 50 Prozent durch den Einsatz von Open-Source-Software aus. Weitere 20 Prozent glauben an eine Kostensenkung von bis zu 25 Prozent. Für rund 59 Prozent ist die Umstellung auf Open-Source-basierte Anwendungen Teil einer mittel- oder langfristigen IT-Gesamtstrategie.

Die Studie kommt darüber hinaus zu dem Ergebnis, dass die öffentliche Hand treibende Kraft für den Einsatz von Open-Source-Lösungen sein muss. Veränderungen und Umstrukturierungen im Bereich der öffentlichen Einrichtungen würden auch in den nächsten Jahren zu entsprechenden IT-Projekten führen: "Die öffentliche Hand rechnet im Bereich der Dienstleistungskosten mit Kostensteigerungen von bis zu 25 Prozent, die in diesem Rahmen OSS-Unternehmen zu Gute kommen", so Jochen Günther, Projektleiter beim Stuttgarter Fraunhofer IAO. Dem stehen Ersparnisse durch wegfallende Lizenzkosten gegenüber.

Die Studie "Open Source Software - Strukturwandel oder Strohfeuer?" steht unter http://iao.fraunhofer.de/d/projekte/oss.hbs zum Download bereit.


Backtrack auf Golem.de



Category(s)
Technology
The URL to Trackback this entry is:
http://osalliance.com/news/blog/fraunhofer/tbping

Open Source Business Modelle

Freie Software heisst nicht, dass man damit kein Geld verdienen darf.

Einige theoretische Beiträge zu diesem Umfeld sind zu finden im Open Source Jahrbuch.

Mitherausgeber Matthias Bärwolff beschreibt in einer Antwort auf den Beitrag des Gründers der Free Software Foundation Richard Stallmann die Dichotomie, in der wir uns bewegen. Einerseits begründen die Freiheiten, die wir durch die GPL Lizenz erreichen, einen Mehrwert; in der konkreten Umsetzung bei Kundenprojekten muss diese nicht notwendigerweise um jeden Preis verteidigt werden.

Raphael Leiteritz beschreibt Open Source Geschäftsmodelle aus Perspektive der Anbieterseite - interessant ist hier das OSS Appliance Modell. Er weist auch darauf hin, dass insbesondere die Kombination konservativer Geschäftsmodelle mit Open Source Praktiken tragfähige Strukturen schaffen können.

Eine europäische Erfolgsgeschichte ist gewiss Trolltech mit ihrem Entwicklerwerkzeug Qt. Sie setzen konsequent ein Double Licensing Modell um. Zu ihren Kunden zählen Skype, Google oder Adobe.

Category(s)
Technology
The URL to Trackback this entry is:
http://osalliance.com/news/blog/bizmodels/tbping
About this blog
Here we write stories on people we meet, projects we plan and technologies we like.
Recent trackbacks
2007-02-19
2007-02-19
2007-02-19
2007-02-19
2007-02-19
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: